Jablotron

JA-114HN Bus-Modul mit vier Eingängen und vier Ausgängen

Ein Busmodul, das vier verdrahtete Eingänge mit einstellbaren EOL-Widerstandswerten, vier galvanisch getrennte Signal-PG-Ausgänge und eine elektronisch gesicherte Hilfsspannungsversorgung zur Verfügung stellt.

Technische Spezifikation herunterladen (PDF)

Bus-Modul mit vier Eingängen und vier Ausgängen

JA-114HN Bus-Modul mit vier Eingängen und vier Ausgängen

Neben dem EOL-Widerstandstyp können die Werte der Widerstände auch für die Eingänge eingestellt werden. Die Ausgänge sind galvanisch getrennt (je zwei nutzen eine gemeinsame C-Klemme). Das Modul belegt vier Positionen in der Zentrale und ist mit einem vorderen und hinteren Sabotagesensor ausgestattet.

Es ist hauptsächlich für die Modernisierung von verdrahteten Alarmsystemen geeignet, bei denen alte Melder behalten werden. Es wird auch häufig zum Steuern mehrerer Geräte über PG-Ausgänge genutzt. Die Hilfsspannungsversorgung ermöglicht es, Strom zum Antreiben von an den Signalausgang angeschlossenen Relais bereitzustellen.

Technische Angaben

Stromversorgung 12 V DC (9 bis 15 V) über den BUS der Zentrale
Stromverbrauch:
- Nennverbrauch - zur Berechnung des Backups 11 mA
alle Eingänge an GND angeschlossen
(+ Verbrauch der angeschlossenen Geräte)
- Maximaler Verbrauch - bei Kabelauswahl 26 mA
(+ Verbrauch der angeschlossenen Geräte)
Spannung von +U 12 V DC (9 bis 15 V)
Maximale zulässige Last von +U (Sicherung) < 200 mA
Maximal zulässige Stromstärke/Spannung pro Ausgang 500 mA/38 V
Max. Messwiderstand an Eingang 20 kΩ
Max. Kabellänge an Eingängen 100 m
Abmessungen 77 x 40 x 31 mm
Gewicht 26 g
Klassifizierung Sicherheitsklasse 2/Umweltklasse II
- gemäß EN 50131-1, EN 50131-3 (ACE Typ B)
- Umgebung Innenräume allgemein
- Betriebstemperatur -10 bis +40 °C
- durchschn. Feuchtigkeit 75 %, nicht kondensierend
- Zertifizierungsstelle Trezor Test s.r.o. (Nr. 3025)
Entspricht ebenfalls EN 50130-4, EN 55022