JA-192Y 2G-GSM Kommunikationmodul (MicroSIM)

Das GSM/GPRS-Übertragungsgerät mit MicroSIM-Slot  eignet sich für die Zentralen JA-103K oder JA-107K, die zum System JABLOTRON 100+ gehören.

2G-GSM Kommunikationmodul (MicroSIM)

JA-192Y 2G-GSM Kommunikationmodul (MicroSIM)

Die mit einem JA-192Y ausgestattete Zentrale kommuniziert über ein mobiles Netzwerk mit einer zentralen Notruf- Serviceleitstelle, ermöglicht die Steuerung per Fernzugriff über das Internet und die mobilen Applikationen und sendet Alarm-SMS und Sprachnachrichten.

Es ermöglicht die Einstellung des Systems per Fernzugriff unter Verwendung des Errichterprogramms F-Link.

Technische Angaben

Stromversorgung des Moduls 12 V DC (von der Zentrale)
Durchschnittlicher Stromverbrauch ca. 5 mA (je nach GSM-Signalstärke)
Spitzenstromverbrauch 175 mA
GSM-Kommunikationsband QUAD-BAND, 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
I&HAS Klassifizierung Sicherheitsklasse 2/Umgebungsklasse II (Hinweis: Dies gilt nur in Kombination mit einer mit Sicherheitsklasse 2 zertifizierten Zentrale. Weitere Informationen zu den AES-Einstellungen finden Sie im Installationsanleitung der Zentrale.)
- Entspricht EN 50131-1 +A1 ¬+A2, EN 50131-3, EN 50131-10, EN 50136-1, EN 50136-2, ANSI SIA DC-09
- Zertifizierungsstelle Trezor Test s.r.o.
- Abmessungen 70 x 37 x 25 mm
- Gewicht 25 g
- Betriebsumgebung allgemeine Innenbereiche
- Betriebstemperatur -10 °C bis 40 °C
- Durchschnittliche Betriebsfeuchtigkeit 75% RH, nicht kondensierend
- Kompatibel mit RCT (ARC Empfänger) Entsprechend der Kommunikationsprotokollen
- SPT-Kommunikationstyp SPT-Typ Z (Erweiterungsmodul der Zentrale)
- AS/SPT-Schnittstelle Durchlauf
- Unterstützte ATS-Klasse/Kommunikationsprotokoll:
ATS-Klasse 1)ATS-SchnittstelleÜbertragungsprotokoll
SP2 GSM-SMS JABLO SMS
SP3 - SP5 GSM-GPRS (IP) JABLO IP
ANSI SIA DC-09
DP4 2) LAN (IP)
GSM-GPRS (IP)
JABLO IP
ANSI SIA DC-09
Hinweise:
1. Die ATS-Klassen, die in der ATS-Schnittstellenkonfiguration mit einem Übertragungsprotokoll aufgeführt sind, entsprechen den Maximalangaben, die bei der Erstellung eines Alarmkommu-nikationspfades angegeben werden können. Die betriebliche Klassifizierung muss vom Errichter nach Zustimmung durch die NSL/AES festgelegt festgelegt werden. Der Alarmkommu-nikationspfad wird entsprechend der Anwendungsrichtlinien CLC / TS 50136-7 erstellt. 2. DP4 wird nur bei der Konfiguration mit dem LAN-Kommunikator unterstützt.
Warnhinweis:
Eine LAN-Kommunikation, die über WIFI oder GSM bereitgestellt wird, wird als Funkkommunikation betrachtet, daher ist es nicht möglich, ein GSM-Kommunikationsmodul und ein WIFI-WAN-Netzwerk zu verwenden, wenn ein DPx-Pfad erstellt wird.
Erklärende Hinweise:
SPx: Ein Kommunikationspfad zu einer NSL/AES (Einzelner Pfad) = 1 Übertragungsmedium
DPx: Dualer Kommunikationspfad zu einer NSL/AES (Dualer Pfad) = 2 unterschiedliche Übertragungsmedien, zum Beispiel Funkkommunikation (GSM) und Metallische oder Optische Kabel (PSTN, LAN).
Entspricht auch EN 62368-1, ETSI EN 301 511, EN 50130-4 +A1, ETSI EN 301 489-1, ETSI EN 301 489-7, EN 55032, ETSI EN 301 419-1, EN 50581
Anruferkennung (CLIP) ETSI EN 300 089
Betrieb gemäß CEPT/ECC/DEC/(04)06

Verwandte Produkte

JA-103K Zentrale vom Gefahrenmeldesystem inklusive LAN-Übertargungsgerät

Das Kernelement des Sicherheitssystems JABLOTRON 100+. Eine Zentrale zum Schutz von Familienhäusern, Büros und kleineren Unternehmen. Sie darf nur von einem geschulten Errichter mit Elektroausbildung für Gefahrenmeldeanlagen und einem gültigen Zertifikat von Jablotron Alarms installiert werden.

JA-107K Zentrale vom Gefahrenmeldesystem inklusive LAN-Übertargungsgerät

JA-107K ist eine erweiterte Version des Sicherheitssystems JABLOTRON 100+. Sie eignet sich für große Wohnbereiche, Büros und Unternehmen und darf nur von einem geschulten Errichter mit Elektroausbildung für Gefahrenmeldeanlagen und einem gültigen Zertifikat von Jablotron Alarms installiert werden.