Jablotron

SD-283ST Kombinierter Rauch- und Hitzemelder, verdrahtet

Das Produkte dient zur Erkennung der Brandgefahr im Interieur von Wohn- oder Geschäftsgebäuden. Der Melder ist auch für Installation in Wohnwagen oder Wohnmobilen geeignet. Er darf nicht in Industriegebäuden installiert werden.

Kombinierter Rauch- und Hitzemelder, verdrahtet

SD-283ST Kombinierter Rauch- und Hitzemelder, verdrahtet

Die Gefahr wird durch den Melder über die eingebaute LED optisch sowie mit dem akustischen Signal angezeigt. Der Melder kann von einer externen Quelle 12 V DC bzw. von der Zentrale des Alarmsystems gespeist werden und hat die Ausgänge ALARM und TMP(Sabotage). Wird der Melder mit eingesetzten Batterien (3x 1,5 V AA) betrieben, arbeitet er im Falle des Verlusts der externen Spannung 12 V DC als autonomer Melder weiter.

Das Produkt kombiniert zwei unabhängige Melder - einen optischen Rauchsensor mit einem Hitzesensor. Der optische Sensor arbeitet nach dem Streulichtprinzip. Er reagiert sehr empfindlich auf größere Partikel, die für dichten Rauch charakteristisch sind. Im Gegensatz dazu reagiert der Sensor auf kleine Partikel, die beim Brennen von Flüssigkeiten wie z.B. Alkohol entstehen, weniger empfindlich. Dieses Defizit wird durch den eingebauten Hitzesensor ausgeglichen. Dieser Sensor reagiert zwar später im Vergleich zum Rauchsensor, reagiert aber deutlich besser auf Feuer mit schnell ansteigender Hitze, das nur wenig Rauch produziert.

Die Brandmelder sollten durch einen geschulten Techniker mit einem gültigen Zertifikat des Herstellers installiert werden.

Technische Parameter

Stromversorgung9 – 15 V DC / 3,5 mA (150 mA beim Alarm)
3 Stck. alkaline Batterien AA 1,5 V)
Typische Lebensdauerca. 3 Jahre
Raucherfassungoptisch, Streulichtprinzip
Sensibilität des Rauchdetektorsm = 0,11 ÷ 0,13 dB / m
nach EN 14604:2006, EN 54-7
TemperaturerfassungKlasse A1 nach EN 54-5
Alarmtemperatur+60 °C bis +65 °C
Umfang der Arbeitstemperaturen-10 °C bis +70 °C
Abmessungen, GewichtDurchmesser 126 mm, Höhe 52 mm, 150 g
Konform mitEN 50130-4, EN 55022

Verwandte Produkte

EI208DW Autonomer Kohlenmonoxid-Melder (CO) mit Display

Er dient zur Erkennung von CO (Kohlenmonoxid) und zur rechtzeitigen Warnung vor seinen gefährlichen Wirkungen auf die menschliche Gesundheit.

EI208W Autonomer Kohlenmonoxid-Melder (CO)

Er dient zur Erkennung von CO (Kohlenmonoxid) und zur rechtzeitigen Warnung vor seinen gefährlichen Wirkungen auf die menschliche Gesundheit.

GS-133 Brenngasmelder

Dieser Melder GS-133 meldet die Brenngasentweichung. Der Fühler erkennt alle Brenngastypen (Erdgas, Leuchtgas, Propan, Butan) und reagiert in zwei Niveaus der Brenngaskonzentration. Speisung 12 V.

GS-208-CO Drahtgebundenes Modul für den Anschluss eines CO Melders Ei208(D)W

Es handelt sich um ein Einsteckmodul für den direkten Einbau in den autonomen CO-Melder Ei208W oder Ei208DW, das seinen drahtgebundenen Anschluss an ein Alarm- oder anderes System ermöglicht.

LD-12 Überschwemmungsmelder

Der Melder dient zur Anzeige der Raumüberschwemmung (Keller, Badezimmer usw.) durch Wasser. Der Melder LD-12 kann in die Drahteingänge der Alarmzentralen und der GSM- Melder angeschlossen werden.

LD-81 Überflutungsmelder

Der Melder dient zur Anzeige einer Raumüberflutung (Keller, Badezimmer usw.). Diese Information kann ans Alarmsystem übergeben und danach mittels einer Nachricht dem Eigentümer gesendet werden. Der LD-81 wird mit dem drah

SD-503ST Autonomer kombinierter Rauch- und Hitzemelder

Das Produkte dient zur Erkennung der Brandgefahr im Interieur von Wohn- oder Geschäftsgebäuden. Der Melder ist auch für den Einbau in Wohnwagen bzw. in Wohnmobilen geeignet. Er darf nicht in Industriegebäuden installiert werden.